DasSpiel

Das Spiel 1.2/1.3

Neues

Stand: 2018-08-02

Aktuelles

Das Sommerfest hat begonnen und findet reichlich Zuspruch. Wohl jenen, die ihre Rechner und Anlagen für DasSpiel in klimatisierten Räumen untergebracht haben! Einmal abgesehen von derartigen realen Nickeligkeiten ist Amusement auf dem Sommerfest angesagt. Die jeweiligen Veranstaltungen sind den internen Foren zu entnehmen.

Wegen der hohen sommerlichen Temperaturen ist vorgeschlagen worden, das open-psych-plugin selbst mit einer kleinen Klimaanlage auszustatten. In der Tat wurde schon öfter einmal darüber berichtet, daß insbesondere bei langen Sitzungen, intensiven Spielszenarien eine verstärkte Hitzeentwicklung am Kopf wahrzunehmen ist. Die Entwickler haben das natürlich unlängst untersucht. Der direkte Leistungseintrag in das Hirn durch das open-psych-plugin liegt allerdings selbst bei den Spitzenwerten deutlich unter zehn Watt, also die gesamte Leistungsaufnahme des Gerätes. Natürlich wird letztlich diese Energie fast vollständig als Wärme freigesetzt, allerdings auch an die Umgebung. Der Kopf wird allerdings stärker erhitzt, wenn man sich an einem sonnigen Tag draußen der Sonneneinstrahlung aussetzt.

Die haubenartige Form des open-psych-plugins führt jedoch zu einem veränderten Wärmestrom aus dem Kopf in die Umgebung. Insgesamt dominiert dieser Anteil gegenüber dem zusätzlichen Wärmeeintrag durch das Gerät selbst. Zusammen ist in der Tat mit einer erhöhten Temperatur des Kopfes zu rechnen, insbesondere weil Spieler in der Regel auch noch geistig ziemlich aktiv sind, der Energieumsatz im Kopf also zusätzlich erhöht ist.

In der Diskussion wurden inzwischen improvisierte Lösungen vorgestellt, um eine Kühlung oder Temperierung des Kopfes mit aufgesetztem open-psych-plugin zu erreichen. Weil einige der Lösungen sicherheitstechnisch nicht ganz einwandfrei sind, haben sich die Entwickler entschlossen, hier tätig zu werden und eine solide Lösung anzubieten. Basierend auf den verschiedenen vorgestellten Prototypen konnte in der Diskussion bereits eine Einigung auf ein Modell erreicht werden, welches inzwischen überarbeitet wird und für den allgemeinen tauglich gemacht wird. Dafür soll dieses Modell ja durchgehend und ohne Unterbrechung nutzbar sein und den Kopf auf einer angenehmen Temperatur halten, die unabhängig von der Umgebungstemperatur und in einem plausiblen Bereich einstellbar sein soll.

Dabei sind natürlich auch gesundheitliche Aspekte zu beachten, denn es ist nicht unbedingt sinnvoll, nur den Kopf zu kühlen, wenngleich dies letztlich durch die Blutzirkulation auch einen kühlenden Effekt auf den gesamten Körper hat. Zu tiefe Temperaturen können hier ebenso unvorteilhafte Auswirkungen haben wie zu hohe. Immerhin haben wir Mediziner unter den Spielern, die hier kompetent beraten können.

Zunächst soll es bereits noch im August eine erste Version als Erweiterung des open-psych-plugin geben, um das aktuelle Modell zu versorgen. Mittel- bis langfristig ist allerdings geplant, dies gleich in die neueste Version des open-psych-plugins zu integrieren.

Letztlich spielen die meisten Spieler bereits in Räumlichkeiten mit erträglichen Temperaturen, so daß die Situation ohne Kühlung ohnehin unbedenklich ist. Die Neuerung ist also eher als Optimierung zu sehen, damit die Spieler in jedem Szenario und in jeder Umgebung sicher und dauerhaft einen kühlen Kopf bewahren.