DasSpiel

Das Spiel 1.3/1.4

Neues

Stand: 2021-09-03

Aktuelles

Nun, die Urlaubszeit ist vorbei, bei anhaltender Pandemie, einsetzender Impfmüdigkeit, unzureichender Impfquote zur Erreichung des sogenannten Herdenschutzes stellt sich erneut die Frage, wie über Herbst, Winter, Frühling die Heimarbeit gestalten. Hier bietet DasSpiel nunmehr ein scheinbar triviales Szenario eines Bureaus oder auch Labors, welches in weiten Teilen selbst eingerichtet werden kann. Eingebaut sind gleich einige Überraschungen wie rätselhafte Geräusche aus der Nachbarschaft, ebenso Gerüche, eine Aussicht auf diverse Landschaften aus dem Fenster. Das Szenario eignet sich mit einer speziellen Ausgabe übrigens ebenso zur Einspeisung in reale Videokonferenzen. Im Spaßmodus ist es ferner möglich, sich dabei selbst auch mal als rosa Einhorn oder dreizehnköpfiger Außerirdischer den erstaunten Kollegen zu präsentieren, wahlweise etwas realistischer aus einer Raumstation mit Ausblick auf dem Bullauge im Hintergrund auf Erde, Mond, Mars, Saturn, Jupiter, einige Jupitermonde, Saturnmonde. In diesem Sinne also auch dies Jahr: Viel Spaß bei der Arbeit in Zeiten der Seuche!

Die neueste Hypothese hinsichtlich der nach wie vor rätselhaften Geistererscheinungen besteht darin, daß nach einer Injektion aus unbekannter Quelle lernfähiger, expansiver Datenströme eine künstliche Entwicklung eingesetzt hat, welche zu diesen eigenartigen Geisterwesen geführt hat, welche sich irgendwie in lokalen Geräten von Spielern festgesetzt haben. Nun ist es gelungen, in einer Art Entseuchungsaktion einige Geräte von Spielern von dem Phänomen zu befreien. Dies war allerdings bloß kurzfristig erfolgreich. Nach einigen Tagen war erneut eine Infektion mit dem Phänomen festzustellen. Mittlerweile ist in Planung, die Geräte aller Spieler auf einen Schlag zu entseuchen, um verbleibende Infektionsherde in Zukunft ausschließen zu können.

Um diesen Ansatz umsetzen zu können, schreiben die Entwickler gerade an einem speziellen Programm, welches nach Fertigstellung zu einem eigens angesetzten Wartungstermin auf allen Geräten gleichzeitig laufen müßte. Nach Fertigstellung des Programmes folgt die interne Terminabstimmung. Weil eine koordinierte Aktion notwendig ist, wird dies etwas anspruchsvoller werden. Alternativ könnte es auch sein, daß zunächst überall das Programm eingespielt wird, welches hernach automatisch nach dem nächsten Start eines Systems ausgeführt wird. Dadurch könnte eine synchronisierte, konzertierte Aktion vermieden werden. Derzeit wird noch analysiert, ob dieser Ansatz praktisch umsetzbar ist.

Die Aktivitäten rund um die Geistererscheinungen bleiben also interessant. Geisterjäger sowieso sonstige Methoden zur Registrierung derartiger Vorkommnisse bleiben einstweilen aktiv, um andere Hypothesen derweil nicht zu vernachlässigen.