Warum der Feldalp keine Radfahrer mehr verfolgt
Dr. Olaf Hoffmann
Hannover
2001-11-15
Ein Feldalp verfolgte mich im Stillen
doch ich war ihm nicht zu Willen
ich floh mit meinem Rade blitzeschnell
es war noch gar nicht richtig hell
Wattedicker Morgennebel streute arg das Licht
doch den Feldalp störte dieses nicht
er berührte mich recht widerlich
sein Wesen umfing mich fürchterlich
Ich nahm eine Kurve nun so scharf es ging
und der Feldalp konnt' nicht stoppen
vor einem dicken Baum er hing!
mit frechem Lachen tat ich ihn foppen!